Liebe Angela

134 Seiten / 19.80 CHF

Der Begriff «Resilienz» schwirrt immer mehr um unsere Köpfe. Er ist zum Modewort geworden. Resilienz hier, Stehaufmännchen dort – wir haben dem Stress den Kampf angesagt. Doch ist das nötig? Willst du permanent deinem Stress die Stirn bieten? Wäre es nicht schöner, dem Stress die Hand zu reichen und mit ihm zusammen entspannt die Zeit zu geniessen? Unmöglich! Der böse Chef, die zickige Frau, der bescheuerte Ehemann, die Steuererklärung, die Präsentation vor einer Menschenmenge, der Kontoauszug, das neue Projekt, die diagnostizierte Krankheit. Alles Stress! Oder doch nicht? Lässt uns nicht die Sichtweise die Situation stressig erscheinen?

Ich lade dich ein zu einem Perspektivenwechsel. Das wird nicht einfach. Vielleicht auch verdammt hart und möglicherweise unglaublich schmerzhaft – aber habe ich gesagt, es wird leicht?

Alexander Haener ist in Nunningen, einem Achthunderseelendorf im Schwarzbubenland, aufgewachsen. Mit einem total verkorkstem Selbstbild war die Partnersuche nicht wirklich erfolgreich. Das führte ihn zielgenau in die Katastrophe: Mit dreissig Jahren versuchte er sich das Leben zu nehmen. Auch das hat offenbar nicht wirklich gut geklappt, denn vierzehn Jahre später schrieb er dieses Buch, wie es so weit kommen konnte, was ihn der Suizidversuch über sich selbst gelehrt hat und wie er aus der tiefen Depression wieder zu einer lebensfrohen Person wurde. Ein mit viel Humor geschriebenes Buch, dass Mut macht und motiviert, niemals aufzugeben.

Heute teilt Alexander Haener seine Erfahrungen in Resilienz-Seminaren und hilft, ein selbstbestimmtes, authentisches Leben zu führen. Er ist Mitbegründer der ersten MÄNNERPRAXIS der Schweiz und Geschäftsführer der CHC Caimi Health Consulting AG